Mittwoch, 13. Juni 2007

Element: Schöpfer/in (Creator)

Deutsche Übersetzung

URI:http://purl.org/dc/elements/1.1/creator
Bezeichnung:Schöpfer/in
Definition:Eine Entität, die in erster Linie dafür verantwortlich ist, die Ressource zu erschaffen.
Hinweis:Ein/e Schöpfer/in kann beispielsweise eine Person, eine Organisation oder ein Dienst sein. Üblicherweise wird der Name des Schöpfers / der Schöpferin zur Bezeichnung der Entität benutzt.


Englische Version

URI:http://purl.org/dc/elements/1.1/creator
Label:Creator
Definition:An entity primarily responsible for making the resource.
Comment:Examples of a Creator include a person, an organization, or a service. Typically, the name of a Creator should be used to indicate the entity.

Kommentare:

Thomas Severiens hat gesagt…

Aus meiner Sicht, ist "Entität" eine unkorrekte Übersetzung des englischen Begriffes "entity". Eine Entität ist ein eindeutig bestimmtes Objekt, dem Informationen zugeordnet werden. Die Entität ist in diesem Sinne also das Objekt, das mit dc.identifier bestimmt wird.
Gemeint ist hier ja wohl die Verallgemeinung von natürlichen und juristischen Personen. In diesem Sinne könnte man hier einfach von "Person" sprechen, was die "Institutionen" ebenfalls einschließt. Alternativ bietet sich der Begriff der "Instanz" hier an.

Anonym hat gesagt…

Ich finde "Schöpfer" für "Creator" ist ein wenig stark. Wie wäre es mit "Erzeuger"? Rainer Stumpe

SB hat gesagt…

Ich kann mich was 'Schöpfer' angeht meinem Vorredner nur anschließen.

Allerdings halte ich den Begriff
'Urheber' für einen weiteren bedenkenswerten deutschen Begriff.

(Vgl. Urheberrecht etc.)

Aus meiner Sicht ist der verwendete deutsche Begriff Entität für entity zwar lexikalisch vielleicht falsch,
hat sich aber bereits durch diverse Publikationen etwas in den Sprachgebrauch eingebürgert!

Stefan Wolf hat gesagt…

Die Übersetzung der Definition mit "Eine Entität, die in erster Linie dafür verantwortlich ist, die Ressource zu erschaffen" lenkt unseres Erachtens auf ein falsches Verständnis. Es geht ja nicht darum, dass jemand eine Ressource erschaffen MUSS, sondern darum, dass er dafür verantwortlich ist, sie zu schaffen bzw. (und das wird der Normalfall sein) sie geschaffen zu haben. Eine Übersetzung mit "Eine Entität, die wesentlich für die Erschaffung einer Ressource verantwortlich ist" trifft nach unserem Verständnis den intendierten Sachverhalt besser, ist eleganter und dennoch wortgetreu.

Stefan Wolf hat gesagt…

Noch ein grundsätzlicher und mit Entschiedenheit vorgetragener Hinweis: die Verwendung der femininen und maskulinen Bezeichnungen bei den Elementen Schöper/in, Mitwirkende/r, Verleger/in im Name des Elements und im Text ist nach unserem Erachten überflüssig und störend für Lesbarkeit und Memorierbarkeit (gerade die gute Memorierbarkeit der englischen Definitionen ist doch ein riesengrosser Vorteil!).

Da Wert auf Korrektheit der Genderbezeichnung gelegt wird (auch wir tun das), genügt dennoch ein Hinweis an geeigneter Stelle (Einführung oder Ende), dass zwar die maskuline Form da gängig verwendet wird, aber immer die feminine Form mit gemeint ist.

Joachim Eberhardt hat gesagt…

Warum nicht Bibliotheksdeutsch benutzen? Ist der 'Creator' nicht der Urheber im Sinne der RAK, d.h. der geistige Schöpfer des Werks? Ansonsten könnte sich hier ja auch der Verlag wiederfinden; schließlich ist er in vielen Fällen für die besondere Form der Resource verantwortlich.

Joachim Eberhardt hat gesagt…

Außerdem gefällt mir die Formulierung "verantwortlich ist, die Resource zu erschaffen" nicht recht, weil das zeitlich nicht passt. Korrekt, aber holprig, müsste es wohl heißen: "erschaffen zu haben". Man könnte also besser schreiben: "Eine Entität, welche in erster Linie für die Schaffung der Resource verantwortlich ist", oder "eine Entität, welche die Resource in erster Linie geschaffen hat". Gleiche Beobachtung gilt natürlich auch für Contributor / Mitwirkender

Pierre Suter hat gesagt…

Vorschlag f�r die �bersetzung von Creator: Ersteller

Pierre Suter hat gesagt…

Stimme Thomas zu, was die Bedeutung von entity betrifft. Vorschlag zur Überstzung von entity: Einheit

Sabrina Eck hat gesagt…

Ich würde mich auch dem "Urheber" anschlissen, das ist auch ein gängiger bibliothekarischer BEgriff. Schöpfer klingt so nach Schöpfungsgeschichte ...

Hans von Rütte hat gesagt…

Auch mir scheint 'Schöpfer' ungeeignet zu sein, da zu sehr alttestamentarisch assoziiert. Deshalb 'Urheber' oder - warum eigentlich nicht -: 'Autor' oder - weniger personalisierend - 'Autorität'? Es geht um die Person oder Organisation, welche die fachlich-inhaltliche Kompetenz, Zuständigkeit und Verntwortung für die "entity" trägt.

Hans von Rütte hat gesagt…

Dt. 'Entität' besitzt anders als 'entity' zu viel Schwere; es liegt nahe bei 'Wesen' ('-wesen', 'Wesenheit'). 'Entity' und franz. 'entité' entspricht vielmehr dem dt. 'Grösse' (i.S. von 'Messgrösse'). Mein Vorschlag für 'entity': Verzeichnungseinheit (wie in der Archivwelt gut etablierter Begriff) oder kurz: 'Einheit'.

Miniboss hat gesagt…

Im geschäftlichen Umfeld ist der Begriff "Schöpfer" absolut realitätsfern. Sehr viel gebräuchlicher sind Ersteller und Urheber. Eine zweifelsfreie Übersetzung sollte immer auch die breite Masse der Anwender im Blickwinkel haben, andernfalls fällt DC bei der Adoptierung schlichtweg durch (konsequenz: rivalisierende Übersetzungen).